Öffnungszeiten

Außerhalb der Öffnungszeiten der Büros in Breitscheid und Hösel besteht eine telefonische Erreichbarkeit über alle Büronummern zu den Lintorfer Öffnungszeiten.

Büro Lintorf:

Am Löken 67,  40885 Ratingen

Tel.: 02102 35785

buero-lintorf@kirche-angerland.de

Öffnungszeiten:

Mo - Do: 9.00 - 13.00 Uhr

Mi: 15.00 - 17.30 Uhr

Fr: 9.00 - 12.00 Uhr

Büro Breitscheid:

Alte Kölner Str. 16, 40885 Ratingen

Tel.: 02102 17556

buero-breitscheid@kirche-angerland.de

Öffnungszeiten:

Di: 16.00 - 18.00 Uhr

Büro Hösel:

Bruchhauser Str. 2, 40883 Ratingen

Tel.: 02102 60540

buero-hoesel@kirche-angerland.de

Öffnungszeiten:

Di + Mi: 9.00 - 13.00 Uhr

Fr: 9.00 - 12.00 Uhr 

Pfarrbücherei Lintorf

im Pfarrzentrum St. Johannes

Öffnungszeiten:

So: 10.00 - 12.00 Uhr

Mi: 15.00 - 17.00 Uhr

Homepage:

buecherei-st-anna-de

Pfarrbücherei Breitscheid

Alte Kölner Straße 16:

Öffnungszeiten:

So: 10.30 - 12.00 Uhr

Do: 15.00 - 17.30 Uhr

Pfarrbücherei Hösel

Eggerscheidter Straße 44b:

Öffnungszeiten:

Mi: 15.00 - 17.00 Uhr



Schließung des Kontaktbüros in Breitscheid! 

Der Pfarrgemeinderat und der Kirchenvorstand haben sich nach einer längeren Beobachtungsphase für die Aufgabe des Kontaktbüros der Pfarrgemeinde St. Anna in Breitscheid und die damit verbundene Öffnungszeit am Dienstagnachmittag entschieden. Es hat sich in den letzten Jahren doch herausgestellt, dass unser Büro in Breitscheid kaum noch frequentiert war. Somit wurde beschlossen, das Kontaktbüro in Breitscheid zum 31.12.2022 zu schließen. Das Büro in Breitscheid wird letztmalig am 20. Dezember 2022 geöffnet sein. Alle pfarr-amtlichen und sonstigen Angelegenheiten können wie bisher bereits auch über die Büros in Lintorf bzw. Hösel erledigt wer-den. Der Briefkasten am Breitscheider Pfarrzentrum wird selbstverständlich weiterhin regelmäßig einmal wöchentlich geleert. 


Beichtzeiten und Seelsorgliche Gespräche

 

Die regulären Beichtzeiten entfallen. Eine Beichtmöglichkeit besteht nach persönlicher Absprache mit unseren Priestern. Unsere Seelsorger sind gerne für Sie für seelsorgliche Gespräche unter folgenden Telefon-Nummern und Mail-Adressen erreichbar:

 

Pastor Benedikt Zervosen Tel.: 02102-60540 Mail:  zervosen@kirche-angerland.de

Pfarrvikar Georgekutty Joseph Tel.: 02102 893990 Mail:  georgekutty.joseph@erzbistum-koeln.de

 

Pastoralreferent Martin Kalff Tel: 02102-5281193 Mail:  m.kalff@gmx.net

Gottes­­dienst­ordnung

Download
Gottesdienstordung
Nr-22-2022-11-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.9 KB

Pfarr­nach­richten

Download
Pfarrnachrichten
Nr-22-2022-11-19-Text.pdf
Adobe Acrobat Dokument 744.1 KB

Pfarr­brief

Download
Angerland Aktuell
AngerlandAktuell22.2Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.4 MB

Maskenpflicht in unseren Kirchen

Ab sofort werden wir in unseren Kirchen auf die bindende Maskenpflicht verzichten und das Tragen der Masken freiwillig stellen. 


Verwaltungsassistenz gesucht

Zur Unterstützung des Verwaltungsleiters suchen wir für den Einsatz in den Katholischen Kirchengemeinden St. Anna und Heilig Geist, Ratingen zum nächstmöglichen Zeitpunkt oder nach Vereinbarung eine Verwaltungsassistenz mit einem Beschäftigungsumfang von bis zu 50 %. Die Stelle ist unbefristet.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Aushang im Schaukasten.

Für Vorabauskünfte steht Ihnen der Verwaltungsleiter Herr Ockel unter der Rufnummer 02102 3899800 gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf und Zeugniskopien senden Sie bitte per Mail an: thomas.ockel@erzbistum-koeln.de

 

Zur Stellenausschreibung


Wunschbaum-Aktion der Pfarrei St. Anna mit dem SkF e.V. Ratingen 

Dieses Jahr greifen wir in St. Anna wieder die Wunschbaum-Aktion im Advent zusammen mit dem SkF Ratingen auf. 

Nach den vielen guten Rückmeldungen aus den letzten Jahren aus unserer Pfarrei, wollen wir gerne auch dieses Jahr wieder die ärmeren Menschen in unserer Nachbarschaft den Advent über in den Blick nehmen. Auch in unserer Stadt gibt es viele Menschen, die sich weder in ihrem Alltag, noch zu Weihnach-ten etwas Besonderes leisten können. Da wollen wir helfen! 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SkF Ratingen haben ihre Klienten gefragt, welche Wünsche sie zu Weihnachten haben, für die sie im Alltag kein Geld zur Verfügung haben. Diese Wünsche reichen von etwas Leckerem zu essen, einem Spielzeug für die Kinder bis hin zu Fahrkarten für Bus und Bahn. Für alle diese Wünsche werden Gutschein-Kärtchen geschrieben und an einen Wunschbaum in unseren Kirchen gehängt. 

Vom ersten bis zum vierten Advent stehen in den drei Kirchen St. Johannes, St. Bartholomäus und St. Christophorus diese Wunschbäume bereit. 

Nehmen Sie sich ein Kärtchen von dem Wunschbaum mit. Auf jedem Kärtchen steht der Wunsch eines Klienten vom SkF Ratingen und eine Gutschein-Nummer. 

Sie entscheiden für sich wie viel Geld Sie geben können und wollen und überweisen den entsprechenden Betrag auf das Konto des SkF

Bitte geben Sie das Stichwort „Wunschbaum St. Anna“ und die Gutschein-Nummer an! 

Die Mitarbeiter des SkF Ratingen besorgen dann die Gutscheine entsprechend der gespendeten Summe bei den gewünschten Geschäften und die betreuenden Sozialarbeiter überreichen ihren Klienten die Gutscheine, die sie sich gewünscht haben. Lassen Sie uns gemeinsam in Ratingen ein wenig Weihnachtsfreude verbreiten. 

Wir freuen uns, wenn auch dieses Jahr wieder viele Wünsche in Erfüllung gehen würden und bedanken uns schon im Voraus bei allen Spenderinnen und Spendern! Auch im Namen des SkF Ratingen und ihrer Klienten ein herzliches Dankeschön und eine gesegnete Adventszeit. 

Spendenkonto des SkF Ratingen: Sparkasse HRV, IBAN: DE36 3345 0000 0042 1305 26, 

BIC: WELADED1VEL 


Herzliche Einladung zum ökumenischen Taizégebet in Hösel.

Zur Ruhe kommen...

Nachdenken, gemeinsam singen und beten...

Spüren, dass sich über meinem Leben ein Himmel wölbt...

Nächster Termin

Freitag, 9. Dezember um 19.30 Uhr in der katholischen Kirche.


St. Johannes und St. Anna


Vorabendmesse ab 13. August in St. Anna

Ab dem 13. August findet die Sonntagvorabendmesse am Samstag um 18.30 Uhr nicht mehr in St. Johannes, sondern in St. Anna statt! 

Meditation 

Eine halbe Stunde Auszeit vom Alltag - eine halbe Stunde Zeit für Gott 

Jeden 3. Freitag im Monat treffen wir uns um 19.00 Uhr in der St. Johannes-Kirche. . Herzliche Einladung zu einer halben Stunde Ruhe mit einem kleinen Text als Anregung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Morgenlob im Advent 

Auch in diesem Jahr wollen wir die Adventszeit wieder mit besonders gestalteten Frühschichten begehen. Die Frühschichten finden nach dem ersten Advent jeweils 

freitags um 6.00 Uhr in der St. Johannes Kirche in Lintorf statt. 

Termine: 02., 09., 16. und 23. Dezember. 

Anschließend treffen wir uns zu einem gemütlichen Frühstück im Pfarrzentrum. 

St. Bartholomäus


Sonntagstreff jeden 3. Sonntag im Monat von 15.30 bis 17.30 Uhr im Pfarrzentrum Hösel. 

Herzliche Einladung an alle, die in freundlicher, offener Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee zwanglos miteinander ins Gespräch kommen möchten. 

Adventsmarkt der kfd

Sonntag, 20. November

10.00 Uhr - 16.00 Uhr

im Pfarrzentrum St. Johannes

St. Christophorus


Adventsmarkt der kfd

Samstag, 19. November

14.00 Uhr - 18.00 Uhr

im Pfarrzentrum St. Christophorus

Adventfenster



Kinder & Familie


Unsere neue Seite "Kinder und Familie" gibt Ihnen viele Ideen für die gemeinsame Zeit daheim. 

Eltern und Kinder Hand in Hand vor Sonnenuntergang vor großem Kreuz
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Einladung an Vor– und Grundschulkinder 

Mittwochs wird wieder im Pfarrzentrum St. Johannes, Am Löken 67, Lintorf von 15.30 bis 17.00 Uhr gebastelt, gemalt, gespielt und vorgelesen. 

Während dieser Zeit können die Erwachsenen gerne eine Tasse Kaffee im Begegnungscafé trinken. 

Impressionen aus Florenz

Pueri Cantores Festival 2022

mehr dazu auf unserer Seite St. Anna Kirchenmusik.



Offene Kirche - offenes Ohr

Liebe Gemeindemitglieder,

bestimmt hat der ein oder andere es schon gelesen oder gehört: in unserer Gemeinde gibt es ein neues Projekt.

„OFFENE KIRCHE – OFFENES OHR“ möchte ein Angebot für alle Menschen in den Stadtteilen Lintorf, Breitscheid und Hösel sein. Jeder, der Gesprächsbedarf hat, kann sich melden: Sorgen und Nöte loswerden, ein konkretes Gebetsanliegen vorbringen oder einfach nur mal erzählen, wie der Tag war und vieles mehr. Freude und Leid, Alltag und Glücksmomente – alles hat Platz.



Erlebnis Schöpfung – Die interaktive T@p-Tour mit deinem Handy

 

Ein neues Angebot in der Pfarrei St. Anna bietet dir und deiner Familie einen spannenden und informativen Weg durch Gottes Schöpfung. Besonders in diesem Herbst ohne Sportvereine und Nachmittagsprogramm bietet die kostenfreie App „Tap Erlebnis“ des Erzbistums Köln ein schönes Angebot zur Bewegung an der frischen Luft mit der ganzen Familie.

 

Eine der T@p-Touren „Erlebnis Schöpfung“ verläuft nun auch durch unsere Pfarrei!

Findet mithilfe eurer Handys sieben Stationen zur Schöpfungsgeschichte und lasst euch von Videoclips, Rätseln und Wissenswertem rund um Schöpfung und Naturschutz mitnehmen in die biblische Geschichte von der Schöpfung unserer Welt. Ganz nebenbei erfahrt ihr noch, was jeder von uns selbst tun kann, um die Schöpfung zu schützen.

 

Vielleicht seid ihr ja auch noch gute Schatzsucher und findet an der letzten Station den versteckten „Cache“?! Dann tragt euch ins Logbuch ein und nehmt eine kleine Überraschung mit. Viel Spaß!

 

So einfach geht es:

  1. Kostenfreie App „Tap Erlebnis“ in den Appstores „googleplay“ oder „Apple Appstore“ herunterladen
  2. Erlebnis Schöpfung – Ratingen-Lintorf aufrufen
  3. An der St. Anna Kirche, Lintorfer Markt 1, 40885 Ratingen, mit der Tour beginnen. 

Fragen beantwortet euch und Ihnen Pastoralreferentin Jessica Lammerse gerne: lammerse@kirche-angerland.de; Tel. 01520 1642073. 


Neue Kurzbroschüre zum Pastoralen Zukunftsweg veröffentlicht

Pastoraler Zukunftsweg - Aktuelle Etappe - Seelsorgebereichsforen

In einer neuen Broschüre zum Pastoralen Zukunftsweg gibt das Erzbistum Köln einen Überblick über den aktuellen Stand des gemeinsamen Erneuerungsprozesses. Im Kern geht es um die Frage "Was können wir tun, damit unser Glaube von lebendigen Gemeinden aus wieder in die Welt hinausstrahlt?" Dass diese Antwort unter Einbeziehung möglichst Vieler gegeben werden soll, wird unter anderem durch die Einladung zu den Seelsorgebereichsforen deutlich gemacht. Bei diesen Foren, die in fast allen 180 Seelsorgebereichen stattfinden, wird über die "Pfarrei der Zukunft" informiert und diskutiert. Die konkrete Darstellung der Arbeitsweise ermöglicht dem Leser/der Leserin der Broschüre eine Einordnung der Aktuellen Etappe sowie einen Ausblick auf die kommenden Schritte auf dem Pastoralen Zukunftsweg im Erzbistum Köln. (pek200827-bue) Die Broschüre steht für Sie unter www.zukunftsweg.koeln/kurzbroschuere-zukunftsweg zum Download bereit. Im Bereich "Download und Bestellung" auf www.zukunftsweg.koeln können Sie die Broschüre auch postalisch bestellen. Außerdem liegt diese Broschüre in unseren Kirchen aus. 


Institutionelles Schutzkonzept zur Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen 

Unsere Pfarrgemeinde St. Anna, bestehend aus den Kirchorten St. Anna und  St. Johannes in Ratingen-Lintorf, St. Bartholomäus in Ratingen-Hösel und  St. Christophorus in Ratingen-Breitscheid, möchte den uns anvertrauten Kindern und Jugendlichen in unseren zwei Kindertagesstätten St. Johannes und St. Christophorus sowie in den zahlreichen Kinder- und Jugendgruppen unserer Gemeinde einen sicheren und geschützten Raum bieten. Dass viele Menschen im Ehrenamt daran mitwirken und viel Herz, Engagement und Zeit dabei einbringen, macht uns zutiefst dankbar. 

Wir wissen, dass die engagierte Arbeit in den verschiedenen Bereichen von einer inneren Grundhaltung der Wertschätzung und des Respekts getragen ist. Sie erwächst aus dem Anspruch des christlichen Menschenbildes, das in jedem Menschen ein Abbild Gottes erkennt. Diesem hohen Anspruch fühlen sich alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer Kirchengemeinde verpflichtet, was uns sehr froh macht und wofür wir jedem Einzelnen herzlich danken möchten. 

In dem vorliegenden Institutionellen Schutzkonzept versuchen wir, diese gemeinsame Grundhaltung konzeptionell festzuhalten und durch Risikoanalyse, Beschwerdewege und ganz besonders durch Verhaltenskodizes verlässliche und konkrete Maßnahmen vorzulegen, die uns alle, die wir mit Kindern und Jugendlichen umgehen und arbeiten, für das Thema „sexualisierte Gewalt“, aber auch für mögliche (bewusste und unbewusste) Grenzverletzungen, sexualisierte Sprache und den Umgang mit Beschwerden sensibilisieren.  

» Weiterlesen...