Gottesdienste

Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung entfällt ab sofort das Führen von Teilnehmerlisten zur Rückverfolgung der Gottesdienstbesucher. Daher verzichten wir ab Samstag, 2. Oktober, auf die bisher üblichen Anmeldungen zu den Gottesdiensten. Wer zum Gottesdienst kommen möchte, darf – wie vor der Coronapandemie – einfach ohne Voranmeldung in die Kirche kommen.

 

Einen Willkommensdienst wird es weiterhin geben, der darauf achtet, dass die Abstände eingehalten werden. Die Abstandspflicht bleibt also weiterhin bestehen, das Tragen von medizinischen Masken ebenso. FFP2 -Masken sind grundsätzlich nicht mehr notwendig.